Nachdem ich bei der Geburt beide Schlüsselbeine gebrochen hatte, war meine Haltung etwas davon gezeichnet: beide Schultern hingen leicht nach vorne.
Grund dafür war eine zu schwache Muskulatur und die Bewegungseinschränkung der Schlüsselbeine. Verspannungen blieben nicht aus. Schnell stellte ich fest, dass eine regelmäßige Massage und Ausdauersport, wie Aerobic alleine, nur kurzfristige Erleichterung bringen. Durch gezielte Kräftigung der betroffenen Muskelpartien mit Hilfe eines speziell zusammengestellten Trainingsplans einer
Diplomierten Wirbelsäulentrainerin konnte ich erst Linderung erfahren.
Da das körperliche Wohlbefinden ausschlaggebend für die Lebensqualität, aber auch Leistungsfähigkeit und den Erfolg im Berufsleben ist, habe ich mich für diesen Weg – für meine Ausbildung zur Diplomierten Wirbelsäulentrainer und zur Diplomierten Entspannungstrainerin entschieden.
Es macht mir großen Spass, das Gelernte anzuwenden und so meinen Klienten, Ihnen/dir helfen zu können.


zurück